Logopädische Therapie für mehrsprachige Kinder und Jugendliche

Ziel dieses dreitägigen Seminars ist es, dass die Teilnehmenden mehr Sicherheit in der Therapieplanung, Formulierung von evidenzbasierten Therapiezielen sowie in der Wortschatz- und Grammatikarbeit mit mehrsprachigen Kindern erlangen.

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «THERAPIE» aus dem CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

Zielgruppe

Logopädinnen und Logopäden, die sich therapeutisch mit mehrsprachig aufwachsenden Kindern und Jugendlichen sowie deren Umfeld beschäftigen.

Inhalt

In den Seminaren werden zunächst die allgemeinen Herausforderungen der Therapieplanung bei mehrsprachigen Kindern besprochen. Anhand von Falldarstellungen werden Optionen individueller Therapieplanungen besonders in der Wortschatzarbeit diskutiert. Weiter steht die frühe grammatische Therapie spracherwerbsgestörter Kinder (zwischen 3 und 8 Jahren) in der Erst- (v.a. auf romanische Sprachen bezogen) und Zweitsprache nach den elementaren Prinzipien des Therapiekonzeptes „Kontextoptimierung“ im Mittelpunkt. Die grammatische Therapie wird dabei sehr konkret dargestellt, als Therapieaufbau, anhand von Therapiebeispielen, mit konkretem Material und zahlreichen Fotos und Videoclips.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • können aufgrund der erarbeiteten theoretischen Grundkenntnisse praktische Therapieziele für die Wortschatzarbeit evidenzbasiert ableiten.
  • diskutieren verschiedene Optionen der Therapieplanung in der Wortschatzarbeit bei mehrsprachigen Kindern.
  • können die elementaren Prinzipien des Therapiekonzepts "Kontextoptimierung" nach Prof. Motsch auf die Therapie von spracherwerbsgestörten, mehrsprachig aufwachsenden Kindern übertragen.
  • können eine grammatische Einzeltherapie – sowie Gruppentherapie nach dem Konzept «Kontextoptimierung» planen und hierarchisch strukturieren.
Referierende

Stephanie Rupp, Diplom-Lehrlogopädin, Universität Mannheim 
«Herausforderungen in der mehrsprachigen Therapieplanung, Wortschatzarbeit» (Samstag, 19. September 2020)

Dr. phil. Marc Schmidt, Direktor des Centre de Logopédie, Luxemburg
«Frühe grammatische Therapie bei mehrsprachigen Kindern» 

Dauer

Samstag, 19. September 2020 9 Uhr-16.15 Uhr

Freitag, 23. Oktober 2020 9 Uhr -17.00 Uhr
Samstag, 24. Oktober 2020 9 Uhr – 16.15 Uhr

Ort Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich
Kosten CHF 1060.00 / SAL Einzelmitglieder CHF 960.00
Organisation Anja Apfelbeck, Leitung Weiterbildung SAL / SHLR
Kontaktperson Ruth Vetterli, Administration SAL / SHLR, Fon 044 388 26 90
Anmeldung Online oder mit Anmeldeformular bis 07.08.2020

Downloads Anmeldeformular
Jahresprogramm SAL / SHLR Weiterbildungen

Anmeldung

Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden!
Name*
Vorname*
Strasse / Nr.*
PLZ*
Ort*
Telefon Geschäft*
Telefon Privat*
Geburtsdatum*
Email*
Ausbildung*
Beruf*
Kommentar
Bestätigung AGB
Ich habe die AGB Weiterbildungskurse gelesen und bin damit einverstanden.
Sicherheitscode