Resilienz für Logopädinnen und Logopäden

Die persönliche Widerstandskraft für den Therapiealltag stärken

 

In dieser Weiterbildung können Logopädinnen und Logopäden ihr Fachwissen rund um das Thema Resilienz erweitern. Die Teilnehmenden erarbeiten eine persönliche Resilienzstrategie, die zu mehr Zufriedenheit, Gesundheit und Wohlbefinden im Therapiealltag führen soll.

ZIELPUBLIKUM

Logopädinnen und Logopäden

INHALT

Die Arbeit von Logopädinnen und Logopäden verlangt praktische Fähigkeiten und theoretisches Wissen über verschiedenste Störungsbilder, kommunikative Kompetenz und Einfühlungsvermögen für verschiedene Altersklassen und Patientengruppen. Die Konfrontation mit Herausforderungen im Berufsalltag kann dazu führen, dass die Leichtigkeit im Therapiealltag verloren geht. Hier kommt der Begriff Resilienz ins Spiel. Resilienz bezeichnet die persönliche Widerstandskraft einer Person im Umgang mit Konflikten, Stress und Herausforderungen. In dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick zum Thema Resilienz und lernen ihre eigene Resilienz mit Hilfe von Fragebögen, Reflexionsübungen, (kreativen) Einzel- und Gruppenarbeiten einzuschätzen. Die Tipps und Anregungen helfen Ihnen dabei, Ihre Resilienz zu stärken um trotz hoher Anforderungen und komplexer Arbeitsbedingungen kraftvoll und gelassen zu bleiben.

REFERENTIN

Ina Kimmel, Logopädin M.A., Systemischer Coach (DGfC), Dortmund

TERMINE

Freitag, 11. Juni 2021, 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 12. Juni 2021, 09:00 bis 17:00 Uhr

ANMELDUNG / KOSTEN
  • CHF 620.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 540.00

  • Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich

  • Natalie Guthauser, natalie.guthauser@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Annina Ziltener, annina.ziltener@shlr.ch, Tel. +41 (0)58 459 22 80

  • Online oder mit Anmeldeformular bis 02. Mai 2021

INFORMATION UND KONTAKT



Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

+41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img