WEITERBILDUNGEN

Datum

Beschreibung

Belegung

In der Weiterbildung wird das Therapiekonzept «Wortschatzsammler» vorgestellt und mit einem hohen Anteil an praktischen Übungen erprobt, um Sicherheit in der Anwendung dieser effektiven Therapiemethode zu erzielen.

DETAILS

Die Referentin vermittelt Diagnostik- und Therapieverfahren zum Wortschatzaufbau sowie zur Dekontextualisierung. Sie stellt zudem Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie bei Spracherwerbsstörungen vor.

Wahlmöglichkeit für den CAS «Lese-Rechtschreibstörungen»

DETAILS

In der Weiterbildung wird der Übergang vom Symbolspiel zum frühen Rollenspiel unter den Aspekten des Sprachverstehens, der pragmatisch-kommunikativen und der narrativen Kompetenzen beleuchtet. Möglichkeiten für die Therapie werden anhand von Videobeispielen aufgezeigt und diskutiert.

DETAILS

Die Referentin beleuchtet die pragmatisch-kommunikative Entwicklung im Kindesalter. Weiter werden Symptome einer pragmatisch-kommunikativen Störung, Prüfverfahren sowie mögliche Therapieansätze vorgestellt.

DETAILS

In diesem dreitägigen Seminar erwerben die Teilnehmenden fundiertes Fachwissen zum mehrsprachigen Spracherwerb auf dem aktuellen Stand der Forschung. Sie lernen verschiedene Aspekte des diagnostischen Vorgehens bei mehrsprachigen Kindern kennen.

 

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «DIAGNOSTIK» aus dem CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

DETAILS

Geschriebene Texte zu verstehen, zu nutzen und über sie zu reflektieren wird gemeinhin als Lesekompetenz bezeichnet. Probleme in diesem Bereich hindern die Betroffenen daran, eigene Ziele zu erreichen, das eigene Wissen und Potenzial weiterzuentwickeln und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

 

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «Lesen» aus dem CAS «Lese- Rechtschreibstörungen». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

DETAILS

Dieses Angebot wird durch den Zürcher Berufsverband der Logopädinnen und Logopäden zbl in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Logopädie SAL organisiert.

DETAILS

Mehrsprachig aufwachsende Kinder sind in einem vielschichtigen System eingebettet, das ihre Sprachentwicklung beeinflusst. Um eine zielgerichtete Begleitung dieser Kinder sicherzustellen, nimmt die Beratung der Bezugspersonen im familiären sowie schulischen Umfeld eine bedeutende Rolle ein. 

 

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «DIAGNOSTIK» aus dem CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

DETAILS

Der Fokus der Weiterbildung liegt auf dem Schriftspracherwerb, welcher im Kontext von mehrsprachig aufwachsenden Kindern betrachtet wird.

 

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «DIAGNOSTIK» aus dem CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

DETAILS

Die Intensivweiterbildung, die an neun Wochenenden stattfindet, beschäftigt sich mit den verschiedensten Aspekten von Spracherwerbsstörungen im Kleinkind- und Vorschulalter. Diese Seminare sind Teile des CAS «Spracherwerbsstörungen im Kleinkind- und Vorschulalter». Sie sind unabhängig vom CAS als Jahresweiterbildung buchbar.

DETAILS

Die Referentin vermittelt den Teilnehmenden neben den theoretischen Grundlagen die Klassifikation, Diagnostik und die Therapie von kindlichen Aussprachestörungen. Mit Hilfe von Fallbeispielen und vielen praktischen Übungen werden die Inhalte veranschaulicht.  

DETAILS

Die Referentin erläutert zunächst Erkenntnisse aus der neurowissenschaftlichen Achtsamkeits-Forschung. Praktische Umsetzungsmöglichkeiten von Achtsamkeit im logopädischen Alltag werden aufgezeigt und ausprobiert.

DETAILS

In der Weiterbildung lernen die Teilnehmenden Ursache, ursachen-bedingte Prognose und medizinische Behandlungsmöglichkeiten bei peripherer Fazialisparesen kennen. Die Diagnose und Therapie für periphere Fazialisparesen werden in Anlehnung an die Physiologie praxisnah und evidenzbasiert erläutert.

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»

 

In der Weiterbildung werden Kriterien zum unauffälligen und gestörten Zweitspracherwerb Deutsch sowie zu Merkmalen von Förderung und Therapie abgeleitet. Diese unterstützen pädagogische, heilpädagogische und logopädische Fachpersonen sowie DaZ-Lehrpersonen in der Wahl der individuellen Intervention.

DETAILS

Der Schwerpunkt dieser Weiterbildung liegt in der praktisch-methodischen Umsetzung von Diagnostik und Therapie bei Kindern mit morphologisch-syntaktischen Störungen. Eine Fülle von logopädischem Material und gängigen Regelspielen werden demonstriert sowie mit Spielideen ergänzt.

DETAILS

Die Weiterbildung richtet sich an Logopädinnen und Logopäden, die im Bereich der Mundfunktionstherapie von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen neue Impulse bekommen möchten.

DETAILS

Im Rahmen der Weiterbildung werden Fallbeispiele der Teilnehmenden vorgestellt und gemeinsam bearbeitet. Dabei können - die betreffenden schweigenden bzw. schweigsamen Kinder oder Jugendlichen selbst bzw. deren Familien oder Lebenssituationen im Fokus stehen.  

DETAILS

Der Einfluss des Selbstkonzepts auf den Spracherwerb
Wahlseminar des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»

 

Theoretische Grundlagen des Selbstkonzepts und der Selbstwirksamkeit stehen im Mittelpunkt dieser Weiterbildung. Die Referentin zeigt auf, wie das Selbstkonzept eines Kindes den Spracherwerbsprozess beeinflusst und welche Konsequenzen dies für die Praxis hat.

DETAILS

Werkzeuge für die Gestaltung der therapeutischen Beziehung

 

Die Referentin führt die Teilnehmenden in das «Marte Meo»-Konzept ein. Es werden konkrete Handlungsmöglichkeiten im logopädischen Alltag aufgezeigt, um beziehungsstiftend Kontakt zum Kind/Klienten aufzubauen, die Compliance zu verbessern und die Kinder/Klienten in ihrer (Gesamt-) Entwicklung zu unterstützen.

DETAILS

Die Teilnehmenden erarbeiten theoretische Grundlagen zu komplexen phonologischen Störungen, inkonsequenten phonologischen Störungen und der verbalen Entwicklungsdyspraxie anhand von Fallbeispielen. Differenzialdiagnostische Kriterien zur möglichst genauen Diagnosestellung werden vorgestellt.

DETAILS

Differenzialdiagnostik und effektive Therapie

 

In der Weiterbildung werden die Diagnostik und die Therapie der Verbalen Entwicklungsdyspraxie (VED) praxisnah vermittelt. Die Teilnehmenden erwerben die Kompetenz, eine VED sicher zu erkennen und eine effektive Therapie zu gestalten.

DETAILS

Die Referentin vermittelt theoretische Grundlagen über das Monitoring des Sprachverstehens und zeigt diagnostische und therapeutische Möglichkeiten auf. Darauf basierend stellt sie den Bezug zu Sprachverständnisstörungen im Schulalter auf Wort-, Satz- und Textebene her.

DETAILS

Einsatz von Apps und innovativen Hilfsmitteln

 

In dieser Weiterbildung werden Apps für den logopädischen Alltag vorgestellt und deren Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, den Umgang mit den Apps auf den linguistischen Ebenen zu üben.

DETAILS

Basiskurs bzw. «Refresher»


Die Referentinnen zeigen die zielgerichtete Diagnose und mögliche Behandlungsansätze bei Dysarthrien auf. Es werden zahlreiche Fallbeispiele zur Veranschaulichung der Symptome und Störungsbilder präsentiert.
 

DETAILS

In der Weiterbildung werden schwerpunktmässig schlucktherapeutische Herangehensweisen in Bezug auf spezifische neurologische Ursachen und Krankheitsbilder, wie zum Beispiel Parkinson inkl. Sonderformen, ALS, Multiple Sklerose, Myasthenie, SHT, Schlaganfälle vorgestellt und besprochen.

DETAILS

LAT-AS-Konzept

 

Die Therapien von lateralen Schetismen und Sigmatismen können eine therapeutische Herausforderung darstellen. Die Referentin stellt in dieser Weiterbildung ein Konzept vor, das eine schrittweise Anbahnung des Ziellautes ermöglicht.

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen» und des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»


In der Weiterbildung werden mit Hilfe von Tools der therapeutischen Entscheidungsfindung schwierige Situationen aus der logopädischen Praxis analysiert und diskutiert. Ethische Dilemmata, Resilienz und Selbstfürsorge werden thematisiert und anhand von (eingebrachten) Fallbeispielen besprochen.
 

DETAILS

Diagnostik, Beratung und Therapie

 

Die Referentin vermittelt das notwendige «Handwerkszeug» zur Behandlung kindlicher Stimmstörungen. Die einzelnen Therapiebereiche (Atmung - Phonation - Artikulation - Tonusregulation - Stimmökonomie) werden anhand praktischer Übungen verdeutlicht.

DETAILS

Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt in der praxisnahen Vermittlung des Non-Avoidance-Ansatzes in Anlehnung an Charles van Riper und Carl Dell für stotternde Kinder. Die Teilnehmenden können nach dieser Weiterbildung direkt mit der logopädischen Therapie mit stotternden Kindern starten.

DETAILS

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern
Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen»
    

 

In der Weiterbildung wird das Symptombild einer auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung dargestellt. Die Teilnehmenden lernen, Hintergründe zu verstehen, Symptome zu diagnostizieren und betroffene Kinder förderlich zu begleiten.

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»

 

Die Referentin beleuchtet in der Weiterbildung aktuelle Befunde sowie etablierte Diagnostik- und Therapieansätze semantisch-lexikalischer Störungen. Modellorientiert erlernen die Teilnehmenden die individuelle Planung der Therapie.
 

DETAILS

Ziel dieses dreitägigen Seminars ist es, dass die Teilnehmenden mehr Sicherheit in der Therapieplanung, Formulierung von evidenzbasierten Therapiezielen sowie in der Wortschatz- und Grammatikarbeit mit mehrsprachigen Kindern erlangen.

 

Dieses Seminar ist Teil des Moduls «THERAPIE» aus dem CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie». Es ist unabhängig vom CAS buchbar.

DETAILS

Aus der Diagnostik relevanter grammatischer Strukturen leitet die Referentin für die Therapie ein sprachspezifisches wie auch ganzheitliches Vorgehen ab und illustriert dieses anschaulich durch Praxisbeispiele und Therapiematerial.

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen» und des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»

 

In der Weiterbildung werden die Grundbegriffe und -prinzipien der evidenzbasierten Praxis ebP dargestellt und besprochen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden die Integration der ebP in den logopädischen Alltag erarbeitet und mögliche Ressourcen diskutiert.

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen» und des CAS «Mehrsprachige Kinder und Jugendliche in der Logopädie»


In der Weiterbildung werden die Grundbegriffe und -prinzipien der evidenzbasierten Praxis ebP dargestellt und besprochen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden die Integration der ebP in den logopädischen Alltag erarbeitet und mögliche Ressourcen diskutiert.
 

DETAILS

Wahlseminar des CAS «Lese- Rechtschreibstörungen»


In der Weiterbildung werden aktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaften und der Theorie der exekutiven Funktionen für den logopädischen Alltag aufgezeigt und diskutiert.
 

DETAILS

INFORMATION UND KONTAKT




Feldeggstrasse 69
CH-8008 Zürich

Tel. +41 (0)58 459 22 80
weiterbildung@shlr.ch

img